Mein Angebot

Stärken, unterstützen, Perspektiven zeigen!

Lesen, Schreiben und Rechnen muss jeder können!
Gibt es hier Probleme, dann ist individuelle Hilfe wichtig. Das ist entscheidend für den Erfolg in der Schule oder den beruflichen Werdegang. Aber auch entscheidend für die soziale und emotionale Entwicklung.

Gerade als Mutter war es für mich sehr wertvoll zu wissen, woran die Probleme meines Kindes im schulischen Alltag liegen könnten. Mir ist wichtig, andere Betroffene und ihre Eltern zu stärken, zu unterstützen ich andere und mögliche Perspektiven zu zeigen.

Ich biete Unterstützung in folgende Bereichen

  1. Beraten von betroffenen Eltern
  2. Training der Sinneswahrnehmungen bei Vorschulkindern
  3. Training bei einer Legasthenie oder Lese-Rechtschreibschwäche oder einer Dyskalkulie oder Rechenschwäche
  4. Gezielt Lernrückstände aufholen.
  5. Nachhilfe im Fach Deutsch und Mathe, Klassen 1 bis 8.
  6. Thema Lernen: Beraten, fördern, motivieren!

Ich fördere Kinder und Erwachsene auf pädagogischer Ebene.

Mein Training

Mein Training für Kinder und Erwachsene ist nach der AFS-Methode aufgebaut. Dieses pädagogische Testverfahren wurde im DRC Forschungszentrum, im Dyslexia Research Center USA, unter Mitwirkung von Dr. Astrid Kopp-Duller entwickelt. Dieses pädagogische AFS-Computertestverfahren kommt seit mehren Jahren im Legasthenietraining zum Einsatz und wurde bereits an mehr als eintausend Kindern im Alter von 6 bis 14 Jahren evaluiert.

Individuelles Einzeltraining

  • Beginn mit einem ausführlichen Gespräch mit den Eltern oder dem betroffenen Erwachsenen (Anamnesegespräch)
    Regelungen wegen COVID-19: Dieses Gespräch kann auch online oder am Telefon stattfinden.
  • Ich mache mit dem Trainingskandidaten einem Test, ob eine Legasthenie/Lese-Rechtschreibschwäche oder Dyskalkulie/Rechenschwäche vorliegt.
  • Der Test zeigt auch die Bereiche, die den Betroffenen besondere Schwierigkeiten beim Schreiben, Lesen oder Rechnen bereiten.
    Regelungen wegen COVID-19: Der Test kann auch online stattfinden
  • Getestet werden drei Bereiche:

die Aufmerksamkeit,
die Wahrnehmungsleistungen der Sinne. Sie sind notwendig, um erfolgreich das Schreiben, Lesen und Rechnen zu lernen.
individuelle Analyse der Fehler beim Lesen, Schreiben sowie Rechnen. Dafür bitte Schulhefte (Deutsch und Mathe) oder Textproben zum ersten Termin mitbringen.

  • Auf diese Ergebnissen stützt sich der pädagogische Trainingsplan. Er ist individuell auf jeden einzelnen abgestimmt und fördert gezielt die Bereiche, in denen Schwierigkeiten bestehen.
  • Wöchtenlichen Training mit mir.
    Das Training findet bei mir zu Hause statt. Ich halte den direkten, persönlichen Austausch sehr wichtig für den Trainingserfolg.
    Regelungen wegen COVID-19: Das Training kann auch online stattfinden. Hardware-Voraussetzung: Rechner, Laptop oder Tablet etc., stabile Internet-Verbindung
  • Die Eltern trainieren zusätzlich mit ihrem Kind, am besten täglich.

Tipp für Eltern von Schulkindern: Auch die LehrerInnen einbeziehen: Sie können allgemeine Hilfestellungen im Unterricht geben. Viele LehrerInnen nutzen ihre Möglichkeiten und unterstützen die Kinder und Jugendlichen im Unterricht.

Bei Frage: Gerne melden!